Amsterdam Travel

My Amsterdam Diary

Es hört irgendwie nicht auf! Haha, ich habe immer noch so was über meinen Amsterdamtrip zu bloggen. Wie bereits in den vorherigen Beiträgen. Aber diesmal sind es keine Outfits, Versprochen! Eher die kleinen und großen Dinge die wir in Amsterdam gesehen und gemacht haben. Wir hatten wirklich einen unfassbar gute Zeit und das Wetter hat uns keinen Strich durch die Rechnung gemacht. ‘My Amsterdam Diary’ führt euch ein wenig durch meine Tage in der wirklich schönen Stadt. Und einer kleiner Text an meine Maus Ruth .. Ich sage Danke für den wirklich schönen und entspannten Urlaub mit dir!

Flug Wir sind mit einem günstigen Anbieter geflogen, da der Flug nur 45 Minuten lang war. Für solch eine Strecke, finde ich ist es eher unnötig eine Flug mit der Airline Lufthansa beispielsweise zu buchen. Das buchen ging super fix und konnte man auch entspannt von zu Hause aus machen. Dies übernahm meine Freundin, da sie auch die Kreditkarte hatte, sprich ist es nur vom Vorteil wenn mindestens eine der reisenden Personen einen Kreditkarte hat und auch mitnimmt. Ich habe mir auch nach und nach das ganze Geld überwiesen was ich für den Urlaub gebraucht habe.

Hotel Wir haben uns an einem Abend zusammengesetzt um nach einem guten Hotel zu suchen. der Abend endete damit, das wir uns Pizza bestellt haben und immer noch kein passendes Hotel gefunden hatten. Also haben wir uns dafür entschieden das wir beiden separat schauen und dann gemeinsam überlegen ob wies nehmen oder nicht. Nach kurzer Zeit haben wir dann eins gefunden. Es wurden das Quentin Hotel mitten in der Stadt. wir hatten eine perfekte Lage und musste keine extra Gebühren für die Straßenbahn oder den Bus bezahlen. Unser Zimmer war leider nicht so ganz cool, also da wir das Zimmer nur zum schlafen genutzt haben war es okay, aber ich denke wenn ich es nochmal buchen müsste, würde ich ein wenig mehr Geld zahlen damit ich im Hauptgebäude bin oder es explizit verlangen das ich in Zimmer in den unteren Abteilungen bekomme. Unser Zimmer war nämlich ganz oben und es war unglaublich warm in der Zeit, aus dem Grund war auch unser Zimmer total aufgeheizt, ziemlich unangenehm. Das Zimmer hatte keinen kleinen Kühlschrank, was ich persönlich ziemlich ätzend fand. Das Badezimmer war einfach viel zu klein für zwei Frauen und über die Dusche möchte man kaum reden. Der komplette Boden wurde nass, wenn man geduscht hat und wirklich viel Platz hatte man nicht! Leider war es ziemlich hellhörig und da ich einen sehr leichten Schlaf habe, wurde ich von jedem Geräusch geweckt, wirklich von jedem! Der Fahrstuhl war der Horror. Man hatte immer das Gefühl das man abstürzt, es war wirklich immer eine Qual für und auf und ab zu fahren.

DSC_2206

www.emmabrwn.com_Amsterdam

www.emmabrwn.com_Amsterdamschwarzweiß

 

Shopping Im Gegensatz zu Hamburg kann man so unglaublich gut shoppen in Amsterdam. Die meistens Shops liegen im Grachtengordel, den erst einmal zu verstehen dauert ein wenig aber wirklich verlaufen tut man sich nie. Ausserdem sieht man dann die wunderschöne Stadt. Stores wie Brandy Melville und Subdued müssen meiner Meinung nach unbedingt besucht werden. Brandy Melville hat so schöne Teile und sie fühlen sich einfach so gut an. Das Material ist der Wahnsinn! Wir hatten ein wirklich Glück, da zu der Zeit noch großer Sommerschlussverkauf war, also haben wir auch einige günstige Teile gekauft. Dazu folgt eventuell noch ein Haul Video von mir. Wer Läden wie Forever21, Weekday, Pull&Bear und co mag, ist dort auf jeden Fall richtig. Für das Shoppen sollte man sich Bargeld mitnehmen oder es auf die Kreditkarte umbuchen. Da die auch die Währung Euro haben war es für uns sehr easy und wir mussten nicht erst einmal das Geld wechseln.

www.emmabrwn.com_amsterdamandtheotherstories

wwww.emmabrwn.com_brandymelvilleamsterdam

Food Für mich persönlich spielt essen immer eine unglaublich wichtige Rolle, vor allem dann wenn man im Urlaub ist. Wir haben speziell kein Frühstück gebucht als wir uns für das Hotel entschieden haben. Ich finde es einfach viel schöner, wenn man durch die Stadt läuft und dann schöne Cafés und Restaurants findet. Dort ist man dann Hautnah am Geschehen. Für ein leckeres Frühstück, sollte man einfach mal durch die Straßen gehen. Leider kann ich euch nicht mehr den Namen des Cafés nennen in dem wir waren. Die meisten wissen ja mittlerweile wie sehr ich Burger liebe, natürlich haben wir eine Burgerbude besucht. The Butcher befindet sich im Albert Cuypstraat 129, Amsterdam! Der Burger war einfach so saftig und gut. Selten einfach so unfassbar leckeren Burger gegessen wie dort. Ein Besuch dort sollte auf jeden Fall drin sein.

 

www.emmabrwn.comamsterdamcafe1

www.emmabrwn.com_amsterdamcafe

www.emmabrwn.com_Buther

Wer gerne von euch süßes isst, sollte unbedingt zu dem Magnum Store gehen. Man kann hautnah dabei sein wie das Eis seinen leckeren Schokoladen Mantel und die Toppings bekommt – ziemlich cool. Übrigens ist der Ben&Jerrys Laden ebenso wie der YoTella Frozenjoghurt Laden nur zu empfehlen. Bei United Pancakes gibt es leckere Pfannkuchen, die man sich so zusammenstellen kann wie man es gerne möchte. Es ist wirklich viel Auswahl dabei, also niemand geht leer aus.

www.emmabrwn.com_Ben&jerrys

www.emmabrwn.com_UnitedP

www.emmabrwn.com_UnitedPancakes

www.emmabrwn.com_Magnum

www.emmabrwn.com_Magnumeis

Erleben das Nachtleben in Amsterdam soll unglaublich gut sein. Dadurch das wir erst am Sonntag anreisten kam feiern für uns leider nicht mehr in Frage. Tretboot fahren sollte man wirklich dort mal gemacht haben. Ich bin zwar kein Fan von Kanu’s und co. doch das fand ich mehr oder weniger ok. Die Aussieht war unbeschreiblich. In 1 1/2 Stunden hatten wir die große Kanalrundfahrt gemacht und haben Amsterdam auch mal aus der Bootsperspeketive erleben dürfen.

Ich hoffe das My Amsterdam Diary euch ein wenig geholfen habt und ihr eventuell einige der Tipps besucht.

www.emmabrwn.com_Tretbootfahren

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Miriam
    16. August 2015 at 20:37

    Wow sieht das toll aus. Ich liebe Amsterdam!

    LG Miriam
    http://www.goldencherry.de

    • Emma
      Reply
      Emma
      16. August 2015 at 21:36

      Ja, ich habe mich wirklich in Amsterdam ein wenig verliebt 🙂

  • Reply
    Maikie (click)
    16. August 2015 at 22:25

    Ich wäre diese Woche eigentlich auch nach Amsterdam gefahren, aber leider musste meine Freundin kurzfristig absagen :/
    Ich möchte aber unbedingt nochmal hin 😉
    Das Eis im Vorletzten Bild sieht ja mal meega geil aus *-*
    Und ich habe mit Spannung deine ganzen Outfitsposts aus Amsterdam verfolgt 🙂
    Liebe Grüße, Maikie <3

  • Reply
    Marlen
    17. August 2015 at 10:55

    Superschöne Bilder! & hört sich gut an, jetzt weiß ich wohin ich gehe wenn ich endlich wieder mal nach Amsterdam komme!:)
    lg, Marlen

  • Reply
    Hello Black
    17. August 2015 at 20:31

    Was für ein toller Bericht. Letztes Jahr war ich mit meiner besten Freundin auch in Amsterdam, deswegen kann ich alle Punkte sehr gut nachvollziehen. Nur sind wir mit dem Zug gefahren, weil wir vor hatten viel zu shoppen und nicht extra für Gepäck im Flieger zahlen wollten, und wir haben den Urlaub relativ kurzfristig über Urlaubspiraten (oder war es Urlaubsguru?) gebucht. Da findet man oft Top Hotels für wenig Geld. Nur so ein kleiner Tipp 🙂
    Deine Bilder sind auf jeden Fall traumhaft schön und jetzt möchte ich auch wieder hin 😀

    Liebe Grüße,
    Wakila von helloblack.net

  • Reply
    Lisa Blonde
    18. August 2015 at 10:26

    Die Crepes und auch das Eis sehen so gut aus. Hach, das hätte ich jetzt auch gern. 😀

    Liebste Grüße,
    Lisa von ashhblonde.blogspot.de

  • Reply
    Kerstin
    18. August 2015 at 18:46

    Toller Post und wundervolle Bilder. Ich muss dir absolut recht geben. Für einen 45 min Flug braucht man keine 1. Klasse – da reichen Ryanair/Easyjet vollkommen aus! Und nach Amsterdam wollte ich immer schon mal – wer weiß, vielleicht komm ich da ja bald mal hin & dann greife ich bestimmt auf deine Tipps zurück 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

    • Emma
      Reply
      Emma
      19. August 2015 at 20:31

      Hey Kerstin 🙂 Es freut mich total das mein Beitrag so gut ankommt, habe mich auch wirklich mühe geben!
      Amsterdam ist eine Reise wirklich wert. Eine der schönsten Städte die ich je gesehen habe 🙂 total nach meinem
      Geschmack

  • Reply
    Jenny
    20. August 2015 at 22:43

    Toller Beitrag maus… Muss unbedingt nochmal hin! ?

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.